Lesungen, Vorträge, Buchvorstellungen


Bretagne - Land am westlichen Ende von Europa / Multivisionsshow mit Sepp Martin

Mittwoch, 04.03.2020
19.30 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)

 

Auch wenn die Anreise in die Bretagne mit dem Auto mit 1.500 km recht weit ist und der Wettergott dort stets zu Scherzen aufgelegt ist, denn alle Jahreszeiten an einem Tag sind keine Seltenheit, haben Sepp und Anneliese Martin viele Urlaube in dieser herrlichen, wilden und naturbelassenen Gegend verbracht.

Die Bretagne bietet einzigartige landschaftliche Kontraste. Schroffe und steil abfallende Felsenküsten auf der einen, türkisfarbenes Wasser und weiße Sandstrände auf der anderen Seite. Das Leben wird von den Gezeiten bestimmt. Wenn sich das Meer bei Ebbe kilometerweit zurückzieht, legt es weite Sandstrände und bizarre Felslabyrinthe frei. Dann ziehen die Muschelsammler los und suchen die Muscheln für ihr Abendessen. Die Fischer kommen zu ihren Austernbänken und holen Nachschub für den Markt. Die Wind- und Kitesurfer faszinieren bei ihrem waghalsigen Tun im starken Wind.

Das zeigt die Show genauso wie die malerischen Hafenstädte und kleinen Orte mit hübschen Steinhäusern und Hortensien im Hinterland. Traditionelle Umzüge und Märkte geben ein farbenfrohes Bild. Überall trifft man auf Spuren der Vergangenheit: Hinkelsteine von Obelix (Menhire) und Dolmen aus der Jungsteinzeit. Zu sehen sind aber auch Relikte aus den Kriegen der Vergangenheit: Bunker, Festungs-anlagen und der U-Boot-Hafen in Lorient.

Erleben Sie ein eigenwilliges und reizvolles Land am westlichen Ende Europas.
© Bilder: Sepp Martin

Eintritt: 8,00 €

 

 

 


Dienstag, 10. März 2020 ; 19:30 Uhr

Eintritt: 5,00 €


Philosophisches Nachtcafé - Thema: "Künstliche Intelligenz"

Mittwoch, 11.03.2020 ; 19:00 Uhr

Unsere kognitiven Fähigkeiten sind begrenzt. Dagegen beeindrucken uns die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz: Speicherkapazität und Verarbeitungsgeschwindigkeit verbessern sich ständig. Können wir in Zukunft alle Probleme von einer besseren Intelligenz lösen lassen?

Eintritt frei - Spenden erwünscht

 

 


Auf den Spuren Buddhas – Ein Vortrag über die Wissenschaft des Geistes von Victoria Knobloch

Mittwoch, 01. April 2020, 19:30 Uhr

Die katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Forchheim e. V und die Stadtbücherei Forchheim laden zu einer Kooperationsveranstaltung zum Thema „Auf den Spuren Buddhas“ mit Victoria Knobloch ein. Die Leipzigerin ist u. a. freiberufliche Fotografin. Sie arbeitet vorzugsweise in asiatischen Ländern und ganz besonders fasziniert ist sie von der tibetisch buddhistischen Kultur.

In Ihrem Vortag gibt sie Einblicke in die Philosophie des tibetischen Buddhismus und zeigt, welche Einflüsse diese Perspektiven auf unser Zusammenleben haben können. Der tibetische Buddhismus ist keine dogmatische Lehre, sondern eine lebendige Philosophie und Praxis, welche uns unterstützt zu unserer reinen, ursprünglichen “gottgleichen” Natur zurückzufinden.

Victoria Knoblochs faszinierende Fine Art Schwarz/Weiß-Fotografien über den tibetischen Buddhismus aus Indien und Nepal, werden das Gesagte visuell untermalen. Durch die Fotografien „atmen“ quasi die motivierenden und positiven Erfahrungen, welche die Künstlerin mit dieser Tradition und Kultur in besagten Ländern machen durfte.

Eintritt: 5,00 €
VVK ab 05. März StaBÜ


Internetkatalog

Alle Medien der Stadtbücherei Forchheim:

Benutzerkonto verwalten und Medien verlängern:

Leichte Sprache

Adresse

Spitalstr. 3
91301 Forchheim

So finden Sie uns:
Google-Maps

Kontakt

Telefon
09191 714-323

E-Mail
stabue@forchheim.de

Fax
09191 714-357

weitere Kontaktdaten

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr
10:00 - 18:00 Uhr

Sa
10:00 - 12:30 Uhr

Mi
geschlossen

Schliesszeiten

Faschingsdienstag:
25.02.2020 ab 12:00 Uhr geschlossen!

Montag, 16.03.2020
ganztags wegen Stimmauszählung Kommunalwahl geschlossen!

Karsamstag, 11.04.2020 geschlossen!

 

 

Veranstaltungen

franken-onleihe

Social Media

Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang durch die Räume der StaBü